Sonntag, 17. Mai 2015

Magic Letters: J

Ein sehr schönes Thema hat sich die liebe Paleica für den Buchstaben "J" erdacht:  jetzt! 

Momentaufnahmen, die man genau so nur einmal, nur in diesem einen Augenblick einfangen kann...

Ich meine irgendwann schon mal geschrieben zu haben, dass ich hinsichtlich Fotographie solche Momente als zwiespältig erachte. Denn einerseits hat man eben bei solch schönen Augenblicken das Bedürfnis, sie fotographisch festzuhalten, damit sie eben nicht nur flüchtig sind...
Andererseits aber ist man somit gezwungen, genau diesen Augenblick nur durch die kleine Linse zu betrachten... man ist gerade dann mehr beschäftigt damit, die richtige Kameraeinstellung zu wählen, um ihn möglichst gut festzuhalten... und somit lässt man eigentlich die Möglichkeit verstreichen, diesen Moment, diesen Anblick, in natura und in vollem Ausmaß zu genießen....
Gedacht hatte ich mir das damals bei diesem Bild hier (im Übrigen leider keine gute Einstellung, das war noch die olle Kamera):



Überhaupt passen so ziemlich alle Bilder, die irgendwie mit Licht zu tun haben, in diese Kategorie. Das merke ich immer ganz krass, wenn ich in Irland bin, dort wechseln die Lichtverhältnisse an manchen Tagen ja praktisch sekündlich.... Und da kann es schon mal passieren, dass ich ein und dasselbe Motiv an die 10 mal knipse, weil es jedes Mal in anderem Licht erscheint...:



Kommentare:

  1. wunderschöne bilder, davon kann man gar nicht genug sehen! und deine zwiespältigkeit verstehe ich gut, das beschäftigt mich auch immer mal wieder.
    übrigens: hübsch ist es hier geworden!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Tja, wie bei so ziemlich allem im Leben muss man sich auch in solchen Momenten halt entscheiden... ;)
      Dankeschön, freut mich, dass es gefällt :)

      Löschen
  2. Stimmt, eine ähnliche Idee wie ich und wirklich schön umgesetzt!

    Für mich kann ich solche Momente aber auch mit Kamera noch genießen, ich nehm mir zwischen den Motiven eben die Zeit, alles ohne Linse vor dem Auge zu betrachten. Wenn ich dadurch vielleicht ein Foto verpasse, ist das nicht schlimm. Eigentlich ist es sogar so, dass ich mich ärgere, wenn ich davon grade kein Foto machen kann und den Moment so gar nicht genießen kann. Ob das aber so ein erstrebenswerter Zustand ist, weiß ich jetzt auch nicht.... ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nun ja, was heißt erstrebenswert? Genießt ja jeder anders ;)
      Wo ich mich ärgere ist, wenn ich beschließe einen solchen Moment fotographisch festzuhalten - aber dann wird das Foto nix oder eben nicht so, wie ich es mir vorgestellt habe, gibt den tollen Augenblick nicht wirklich gut wieder :/

      Löschen