Montag, 13. Februar 2017

Die schönsten Worte der Welt

Sehsucht ist Heimweh - Nicht nach einem bestimmten Ort, sondern nach einem ganz besonderen Menschen.
(Birgit Ramlow)

__________________________________________

Hast du jemals die Tage gezählt?
Die Stunden?
Und schließlich die Minuten?
Bis deine Arme endlich wieder umschließen und ans Herz pressen können?
Und hat das Herz jemals einen Sprung gemacht, als deine Augen endlich wieder sahen?
Und haben dich Augen je so angestrahlt, als sie dich erblickten?
Bist du jemals so fest an ein Herz gepresst worden, dass du es schlagen spüren konntest?
Dass du spüren konntest, dass nicht nur du die Minuten zähltest?

Hast du jemals die schönsten Worte der Welt gehört?
Und sie erwiedert?

Hattest du jemals das Gefühl...? 


Samstag, 28. Januar 2017

Unverblümte Abendgedanken

Love is like a flower, needs a lot attention, sustenance and love. Without these, like the very flower, wilts and dies.


Über diesen Spruch bin ich grade gestolpert, auf der Suche nach einem neuen Hintergrundbild.
Und ich dachte, ohoh.... o.O
Denn Pflanzen haben bei mir ja noch nie lange überlebt...*hust* :-p

Aber gut, der Spruch setzt ja lediglich die Liebe in Metapher und prophezeit nicht allen miesen Gärtnern  Liebespech ;)
Mal unabhängig davon, wieviel Prophezeiungskraft hinter verkitschten Hintergrundbildern generell so stecken mag.

Und ich finde, trotz meines botanisch schwarzen Daumens, hege und pflege ich diese "Blume" bislang ziemlich gut.
Vielleicht deshalb, weil ich nie eine schönere, besonderere sah...
Sie so viel mehr als schöne Zier ist...
So kostbar...

Und vielleicht, weil ich mich gerade selbst wie das verwelkende Blümelein fühle, dem das Sonnenlicht fehlt, weil du mal wieder viel zu lange, viel zu weit weg bist...  :(

Und vielleicht, weil ich dir gerade so gerne ganz unverblümt sagen will, wie verdammt glücklich du mich machst...


Ach kann man nicht herrlich kitschig sein, wenn man vermisst...?




Samstag, 7. Januar 2017

Drei Worte

Es gab hier schon einmal einen Post unter diesem Titel.
Kein schöner Post, keine schöne Erinnerung.
Geschrieben unter Tränen, mit einer schmerzhaft ausgerissenen Feder und der Tinte eines verzweifelten Herzens.
Du fehlst mir...

... auch heute, jetzt, will ich diese drei Worte niederschreiben.
Fühle sie...
Doch so anders als damals.
Wenngleich das Herz auch schwer, in diesem Moment - doch ohne Verzweiflung.
Ohne Trauer. Ohne Schmerz.
Stattdessen gefestigter und tiefer berührt denn je.
Und so voller Dankbarkeit.
Denn kaum etwas anderes empfinde ich, wenn ich an dieses Geschenk denke.
An Dich. An uns.
Das, und....



... es gibt noch drei andere Worte, die ich denke...
Fühle...

Samstag, 24. Dezember 2016

Frohe Weihnachten

Tja, und da ist auch schon wieder Weihnachten... so schnell geht's immer.
Und meistens mit wahnsinns Stress kurz zuvor. Ich meine nicht mal speziell Weihnachtsvorbereitungsstress. Aber irgendwie hat es diese Zeit an sich, dass alles hektisch und stressig wird und man zwangsläufig in diesen Strudel gerät. Und sie hat ein Talent dafür, dass immer noch irgendwelche Sachen passieren, die einfach kein Mensch braucht.
Schade...
Mich hat die diesjährige Vorweihnachtszeit in diesem Sinne leider ziemlich erwischt.
Daher war es auch so ruhig im Blog und die Weihnachtskarten-Basteltips sind nun definitiv zu spät. Aber gut, nächstes ist ja vermutlich auch wieder Weihnachten.

Wie dem auch sei, ich hoffe trotz der hektischen und mancherlei Hinsicht sorgenbeladenen letzten Wochen kann ich heute ein ruhiges und besinnliches Fest im Kreise meiner Familie verbringen.

Und genau das wünsche ich Euch auch :)

___________________________________



Weihnachten ist kein Zeitpunkt und keine Jahreszeit - Es ist ein Gefühl.

Frieden und Wohlwollen in seinem Herzen zu halten, heißt, den Geist von Weihnachten in sich zu tragen.
Es heißt, dass wir auf der Suche nach dem Großen und Außerordentlichen auf das Unscheinbare und Kleine hingewiesen werden.
Danke zu sagen all jenen, die uns begleitet und unterstützt haben.
Jeden Tag ein bisschen Liebe verschenken, heißt jeden Tag ein bisschen Weihnachten haben.
Die kostbarsten Geschenke kann niemand kaufen, und doch kann sie sich jeder leisten.
Wenn wir uns nicht nur an Weihnachten Gedanken machen, wie wir anderen eine Freude bereiten können und wenn uns bewusst wird, dass die Zeit, die wir uns für einen anderen Menschen nehmen, das Kostbarste ist, was wir schenken können, haben wir den Sinn der Weihnacht verstanden.

Sonntag, 11. Dezember 2016

Basteltips mit Herz

In selbstgebastelten Geschenken steckt natürlich immer Herz. Sie sind persönlich, individuell und auf den Beschenkten abgestimmt.
Trotzdem möchte ich euch heute zwei Basteltips an die Hand geben, die speziell für den Liebsten/die Liebste gedacht sind :)

Mit dem ersten Basteltip bin ich zum Nachbasteln für dieses Jahr zwar zu spät, aber vielleicht ist es ja schon mal eine Idee fürs Nächste. Oder ihr könnt es für einen anderen Zweck abwandeln. Es ist nämlich ein ADVENTSKSLENDER:

... in Herz-Box.

 

Er erfordert auch nicht wirklich Basteltalent oder viel Material, ihr benötigt lediglich:
  • eine schöne Box (mit Herzmotiv)
  • Holzklammern mit Nummerierung
  • Servietten mit Weihnachtsmotiv


Befüllen könnt ihr ihn natürlich nach Belieben. Ich habe mich für einen schönen Sinnspruch jeden Tag entschieden, plus Schokoladenkugeln sowie einige besondere Kleinigkeiten für zwischendrin.








Die Sprüche rollt ihr einfach zusammen, die kleinen Geschenkchen wickelt ihr in Serviettenpapier ein, Klammern befestigen und alles ab in die Box.



Sehr simpel herzustellen also, und euer Schatz freut sich sicherlich über die kleinen Aufmerksamkeiten :)






Falls ihr noch ein kleines, persönliches Weihnachtsgeschenk für euren Partner sucht, könnte der nächste Basteltip das Richtige sein. Mein Schatz bekam es von mir zum 3-Monatigen, aber als Weihnachtsgeschenk ist es sicher auch schön: KARTEN-BUCH "WARUM ICH DICH LIEB HABE":



Ihr benötigt:
  • Kartendeck (52)
  • Weißes Papier
  • Scoobi-Doo-Band oder Buchringe
  • Locher 



Die Rückseiten der Spielkarten werden mittig mit weißem Papier beklebt, so dass noch ein schöner Rand des Kartenmusters bleibt. 
Diese beschriftet ihr mit euren "Warum ich dich liebe"-Gründen :) 

Anschließend alle Karten lochen und zusammen binden. Mit Buchringen sieht das natürlich besonders toll aus. 
Da ich leider keine bekommen habe, hab ich ein Scoobi-Doo-Band genommen, die sind stabil und gleichzeitg flexibel, denn ihr müsst natürlich Spielraum zum Umblättern lassen. 



Und schon fertig ;)




 

Bei mir waren es "40 Gründe", da einige der Spielkarten zum Verzieren der beiligenden Karte/Umschlag draufgingen. Ihr könnt natürlich auch das ganze Kartendeck verwenden, also eurem Schatz 52 Gründe liefern ;) 







So, dann wünsche ich euch VIEL SPASS BEIM BASTELN :-) 

(Weihnachtskarten-Basteltips kommen in Kürze...)






_____________________________________________

Übrigens ist mein Schatz seinerseits auch sehr kreativ - wer fantastische (im wahrsten Sinne) Digital-Gemälde mag, sollte daher unbedingt mal auf seiner Seite vorbeischauen: The Art of Chris Drake 





Donnerstag, 8. Dezember 2016

Einmal Sorglos, bitte.

Gibt es das oder ist das permanent ausverkauft?
Eine exklusive Rarität?

Da läuft endlich das eigene Leben mal in ziemlich guten Bahnen -
Da gerät das Anderer aus den Fugen.

Und sich um geliebte Menschen Sorgen machen oder gar Angst haben zu müssen, ist so ziemlich das Beschissenste...
... und macht somit das eigene Leben auch wieder weniger schön ...


Ich hätte gerne einmal Sorglos, bitte.
Zum mitnehmen.
Mit einer extra Portion Alles wird gut.
Und einer Wir schaffen das - Garantie.
Danke.

Mittwoch, 16. November 2016

First Times und 12 Magische Mottos November

Erste Male bleiben einem oft in Erinnerung.
Der erste Schultag. Der erste Kuss. Die erste Fahrstunde. Der erste Sex.
Solche Dinge eben. Sogenannte "große" Momente, von denen man weiß, dass sie bevorstehen, auf die man wartet, sich vorbereitet, die man sich ausmalt.
Und je nachdem, ob sie den Erwartungen entsprachen oder nicht, bleiben sie in guter oder weniger guter Erinnerung. Und wenn man's mal genau bedenkt, kann diese Erwartungshaltung oft ziemlich viel kaputt machen.
Von daher sind eigentlich "kleine Momente" oftmals die Schöneren. Momente, die unverhofft, ungeplant kommen. Oder von denen man zumindest eben keine großen Erwartungen hegt, weil sie irgendwo inmitten der Alltagsroutine stattfinden und/oder nicht von vornherein diesen "Besonders-Stempel" aufgedrückt bekommen. Und deshalb kann man genau diese Augenblicke oftmals danach in die "Besonders"-Erinnerungsschublade packen...



Ich möchte heute einen solchen Moment mit euch teilen: Ein herbstlicher Spaziergang mit Lieblingshund und Lieblingsmensch :)











Vor der Bilderflut noch ein paar Worte dazu: Mit Balou, dem Hund einer Bekannten, bin ich schon oft durch Feld und Flur gestiefelt. Alleine, mit meiner Mutter, mit Freundinnen. Aber nie mit Partner. Und gerade bei den "einsamen" Spaziergängen habe ich genau daran oft gedacht... wie es wäre...
Der Hund vornweg und wir hinterher... Hand in Hand, einträchtig... die Natur genießen und dass der Hund seine Freude hat... Bällchen werfen... an einer schönen Stelle Rast machen, Aussicht und Augenblick wirken lassen... sich küssen...
Ja es war ein ausgemalter Moment. Und trotzdem keiner, von dem ich zu viel erwartet hätte. Ich dachte einfach nur, dass das schön wäre...
Und genau das war es auch. Und noch viel schöner... :)

Daher passen folgende Bilder auch zu Paleicas Fotoprojekt, mit dem November-Motto: Monochrome Momente. Sie hat sich nämlich gewünscht, dass wir flüchtige Augenblicke festhalten.
Und das passt hier in zweierlei Hinsicht: gute Momentaufnahmen von Tieren sind gar nicht so leicht, weil die ja nicht stillhalten wenn man es ihnen sagt ^^
Und zweitens:"First Times" kommen nie wieder...


Kann man diesem Blick wiederstehen? ;)



Ja, es gibt zwei Männer, die mich küssen dürfen ^^








Hello
my deer! ^^

 

Schöne Naturaufnahmen in s/w finde ich schwierig. Aber die hier haben Atmosphäre, find ich... 




... ♥ ♥ ...




Bällchen und Toben... 





..... Glück kann so simpel sein :) ....






... und zu zweit am allerschönsten ...